Heide Görtz wurde in Cuxhaven geboren und wuchs in Hamburg auf. Dort erhielt sie ihre musikalische Ausbildung. Sie war Schülerin von Professor Conrad Hansen, einem der großen Pianisten aus der Schule Edwin Fischers. Bereits in ihrer Schulzeit war sie mehrfach Preisträgerin beim Steinway-Wettbewerb und im Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“. Schon als Gymnasiastin begann sie ihre Hochschulausbildung, die sie 1974 mit dem Klavier- Diplom und 1977 mit dem Konzert-Examen abschloß. Seit 1974 unterrichtete sie – neben ihrer künstlerischen Tätigkeit – als Dozentin für Klavier an den Musikhochschulen in Hamburg und Köln. 1990 wurde sie als Professorin für Klavier und Klaviermethodik an die Universität der Künste Berlin berufen.

Seit ihrer Studienzeit ist sie vielfach als Solistin, in Kammermusik-Ensembles und als Liedbegleiterin in Deutschland, im europäischen Ausland und auch in Afrika und Mexiko aufgetreten. Im Laufe dieser künstlerischen Arbeit entstanden CD-Aufnahmen, Fernsehproduktionen und Rundfunksendungen.

Heide Görtz hat durch intensive Forschung eine Spieltechnik, die Görtz-Methode, entwickelt.

www.heidegoertz.com